Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Emmaljunga Markt | 24 September 2018

Emmaljunga rüstet Elektro-Kinderwagen mit Bosch-Motoren aus

Der schwedische Kinderwagenhersteller Emmaljunga hat auf der Kölner Messe „Kind und Jugend“ eine Weltneuheit vorgestellt. In Kooperation mit Bosch bringt das Unternehmen den eKinderwagen NXT90e auf den Markt - einen Kinderwagen mit Elektroantrieb.
Das Modell ist mit zwei Elektromotoren von Bosch ausgestattet, die das Schieben erleichtern: Bergauf unterstützt es den Nutzer, bergab bremst es vorsichtig. Die Technik funktioniere auch, wenn der Kinderwagen zusätzlich mit Einkäufen voll beladen ist. Gerät der NXT90e unbeabsichtigt ins Rollen, werde der Kinderwagen ebenfalls automatisch abgebremst. Der E-Kinderwagen von Emmaljunga verfügt außerdem über eine Wegfahrsperre. Per Smartphone lässt sich der Wagen steuern, so können beispielsweise Bewegungsdaten und Batterieladestand abgerufen werden. Der Grad der elektrischen Unterstützung kann über eine App eingestellt und an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Die beiden lautlosen intelligenten Motoren von Bosch verfügen über Sensoren und Algorithmen, die erkennen, auf welchem Untergrund der Wagen fährt. Dementsprechend leistet der NXT90e Schiebehilfe oder Bremshilfe. Zudem verfügt das Modell über einen Diebstahlschutz, der bei Bedarf aktiviert werden kann: Wenn eine unautorisierte Person den Wagen schieben will, wird dadurch die Feststellbremse immer wieder automatisch eingestellt und ein Alarmton erklingt.

Der NXT90e soll Ende 2019 auf den Markt kommen. Der Preis: Zwischen 2.000 und 2.500 Euro.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2