Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jakub Jirsak Dreamstime.com Design Analysen | 20 September 2018

IC Insights stellt Prognosen für MEMS-Entwicklung vor

Intelligentere und automatisierte Steuerungen sowie spezielle Mikrosystemtechnik Halbleiter werden kĂŒnftig verhindern, dass ASPs so stark sinken wie in den vergangenen 10 Jahren, das sagt IC Insights' O-S-D Report 2018 (Analysis and Forecast for Optoelectronics, Sensors/Actuators and Discretes) voraus.
Produkte, die mit mikroelektromechanischer Systemtechnik (MEMS) gebaut werden, sollen demnach voraussichtlich 73 Prozent des Halbleitersensormarktes von 9,3 Milliarden Dollar im Jahr 2018 und etwa 47 Prozent der vorhergesagten 24,1 Milliarden Sensoreinheiten ausmachen, die in diesem Jahr weltweit ausgeliefert werden, so IC Insights.

Die Einnahmen fĂŒr MEMS-gefertigte Sensoren, einschließlich Beschleunigungssensoren, Gyroskopvorrichtungen, Drucksensoren und Mikrofonchips, werden voraussichtlich 2018 um 10 Prozent auf 6,8 Milliarden Dollar (ca. 5,82 Milliarden Euro) steigen, verglichen mit fast 6,1 Milliarden Dollar (ca. 5,22 Milliarden Euro) im Jahr 2017. Das entspricht einem Anstieg von 17 Prozent gegenĂŒber 5,2 Milliarden Dollar (ca. 4,45 Milliarden Euro) im Jahr 2016. Der Versand von MEMS-Sensoren wird voraussichtlich 2018 um etwa 11 Prozent auf 11,1 Milliarden steigen, nachdem er 2016 um 19 Prozent gewachsen war.

Weitere 5,9 Milliarden US-Dollar (ca. 5,05 Milliarden Euro) Umsatz sollen 2018 von MEMS-Antriebselementen erzielt werden. Der Gesamtumsatz mit MEMS-Sensoren und -Aktuatoren wird voraussichtlich 2018 um 10 Prozent auf 12,7 Milliarden US-Dollar (ca. 10,87 Milliarden Euro) steigen, nachdem er 2017 um fast 18 Prozent und 2016 um 15 Prozent gestiegen war.

Gemessen am Volumen wird erwartet, dass der Absatz von MEMS-Sensoren und -Aktuatoren weltweit um etwas weniger als 12 Prozent auf 13,1 Milliarden Einheiten wachsen wird, nachdem er 2017 um 20 Prozent und 2016 um 11 Prozent gestiegen ist. Der Gesamtumsatz fĂŒr MEMS-basierte Sensoren und Aktoren werde laut O-S-D-Bericht 2018 um eine durchschnittliche jĂ€hrliche Wachstumsrate von 9,2 Prozent zwischen 2017 und 2022 auf 17,8 Milliarden US-Dollar (ca. 15,23 Milliarden Euro) im letzten Jahr der Prognose steigen. Der weltweite Absatz dieser MEMS-Halbleiter wird voraussichtlich um eine jĂ€hrliche Wachstumsrate von 11,4 Prozent im Zeitraum 2017-2022 auf 20,2 Milliarden Einheiten am Ende der Prognose steigen.

Eine der grĂ¶ĂŸten VerĂ€nderungen, die im fĂŒnfjĂ€hrigen Prognosezeitraum erwartet wird, wird eine grĂ¶ĂŸere StabilitĂ€t des durchschnittlichen Verkaufspreises fĂŒr MEMS-basierte Bauelemente sein, heißt es in dem Bericht weiter.

Abschließend kommt IC Insights zu dem Schluss, dass die Verbreitung von MEMS-basierten Sensoren und Aktoren dazu beitrĂ€gt, dass ASPs nicht so stark sinken wie in den vergangenen 10 Jahren. Der Bericht geht davon aus, dass sich viele MEMS-basierte Halbleiter fĂŒr bestimmte Anwendungen immer mehr spezialisieren werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 16:24 V11.10.10-1