Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 Juli 2007

Micronas mit deutlichem Ergebniseinbruch

Der schweizerische Halbleiterhersteller Micronas Semiconductor Holding AG hat im zweiten Quartal unter anderem wegen der weiterhin schwachen Entwicklung im Konsumelektronikbereich einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisrückgang verbucht.
Nach Angaben des Konzerns sank der Umsatz im Vorjahresvergleich von 189,83 Mio. Schweizer Franken (CHF) auf 171,17 Mio. CHF. Der operative Verlust wurde von 13,98 Mio. CHF auf -23,36 Mio. CHF ausgeweitet, während der man beim Vorsteuerergebnis ein Minus von 22,70 Mio. CHF (Vorjahresquartal: -14,68 Mio. CHF) ausweisen musste. Beim Nettoergebnis wurde ein Verlust von 11,06 Mio. CHF ausgewiesen, nach -6,08 Mio. CHF im Vorjahreszeitraum. Wesentlichen Anteil an dem Ergebnisrückgang hatte die schwache Entwicklung im Segment Konsumelektronik, während man im Automotive-Segment weiterhin schwarze Zahlen geschrieben hatte.

Für das dritte Quartal erwartet Micronas einen Umsatz im Bereich von 165 bis 175 Mio. CHF sowie einen operativen Verlust von 36 bis 40 Mio. CHF.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2