Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Leica Microsystems Markt | 13 September 2018

Neues Forschungszentrum von Leica Microsystems in Kalifornien eröffnet

Leica Microsystems hat das erste Imaging Center in San Francisco in den USA eröffnet. Das Center befindet sich im Oyster Point Marina Park und beherbergt ein hochmodernes Forschungszentrum für Life Sciences, das Wissenschaftlern, die vor neuen Entdeckungen stehen, Zugang zu modernsten Mikroskopiesystemen bietet.
Das neue Leica Microsystems Imaging Center ist das weltweit erste seiner Art und präsentiert Systeme, die komplexe Details und die Quantifizierung der dynamischen Prozesse des Lebens ermöglichen. „Die Mission von Leica ist es, unseren Kunden einen unvergleichlichen Einblick zu bieten, indem wir die Grenzen des bisher Möglichen und Sichtbaren sprengen", erklärt Doug Spotts, Vice President und General Manager von Leica Microsystems Americas. Das Imaging Center ermögliche es Leica nun diese Mission zu erfüllen. Mit den neuesten Technologien werde sichtbar, wie die Forschung vorangebracht werde, so Spotts weiter.

Das neue Imaging Center zeige die Bandbreite der von Leica Microsystems für die Life-Science-Forschung entwickelten Technologien - von Gewebekultur- und Stereomikroskopen bis hin zu vollautomatischen Hochdurchsatz-Imaging-Systemen, die auf der modularen invertierten Plattform DMi8 S basierten, berichtet Dr. Olga Davydenko, Advanced Workflow Specialist bei Leica Microsystems. „Für Forscher, die sich für Photomanipulationstechniken und dynamische Prozesse an der Zelloberfläche interessieren, zeigt das neue Imaging Center das DMi8 S-System, das mit Infinity TIRF und Infinity Scanner ausgestattet ist“, so Davydenko abschließend.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.21 11:51 V11.0.0-2