Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pichetw dreamstime.com Markt | 13 September 2018

EDAG sichert sich Auftrag von RIO in der Softwareentwicklung

Die EDAG Engineering Group AG kann mit 'trive.me' ein starkes Wachstum verzeichnen. Das Start-up, 2016 ins Leben gerufen, konnte sich nun einen Auftrag von Volkswagen Truck & Bus sichern.
Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Produkten sei dabei der Beschleuniger für das neue Geschäftsmodell innerhalb der EDAG Gruppe gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Mit ihren Kompetenzen hat trive.me nun auch „RIO“ überzeugen können. RIO ist die Digitalmarke von Volkswagen Truck & Bus und die erste herstellerunabhängige und Cloud-basierte Plattform, die für den weltweiten Güterverkehr zum Einsatz kommt. Im Rahmen des neuen Auftrags wird trive.me an der Weiterentwicklung der Cloud-gestützten Plattform sowie zugehöriger Devices arbeiten. Hierbei sollen Experten für Front- und Backend-Entwicklung und auch Cloud-Computing und Big Data zum Einsatz kommen.

„Wir freuen uns, dass wir dieses wichtige Projekt gemeinsam mit unserem Partner RIO umsetzen können“, berichtet Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe. Die EDAG Gruppe weite ihr Angebotsspektrum in der Digitalisierung kontinuierlich aus und positioniere sich damit als Gestalter der neuen Mobilitätswelt. Die wachsende Auftrags-Anzahl im Bereich der Digitalisierung zeige, dass man die richtigen Schwerpunkte setze.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.21 11:51 V11.0.0-1