Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© JUKI Markt | 10 September 2018

Hiroaki Yamazaki ist neuer Präsident von JUKI Automation Systems

Hiroaki Yamazaki ist neuer Präsident bei JUKI Automation Systems. Er hat zum 1. September die Nachfolge von Jens Mirau übernommen. Yamasaki leitet damit das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg.
Man freue sich, dass man einen Nachfolger aus den eigenen Reihen mit langjähriger Erfahrung im Vertrieb gefunden habe, der das europäische SMT-Geschäft weiter ausbauen werde, heißt es aus dem Management des Unternehmens.

„Ich bin stolz darauf, die Verantwortung für die europäische Hauptverwaltung von JUKI Automation Systems in Nürnberg zu übernehmen", so Yamazaki. Er sei zuversichtlich, dass man von Synergien profitieren könne, die sich durch das bestehende Netzwerk bei der JUKI Corporation in Japan und die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen und motivierten Team in Nürnberg positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken würden.

Ein besonderes Anliegen sei es, die grenzüberschreitende Kommunikation zu stärken. So solle eine noch höhere Kundenzufriedenheit erreicht werden.

Hiroaki Yamazaki begann seine Karriere 1987 bei der JUKI Corporation in Tokio. Inzwischen hat Yamazaki über 30 Jahre Erfahrung im SMT-Geschäft und über 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb.
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2