Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stevanovicigor dreamstime.com Markt | 06 September 2018

Rogers Corporation übernimmt Isola-Standort im US-Bundesstaat Arizona

Das ehemals deutsche Unternehmen Isola aus dem nordrhein-westfälischen Düren wird seine Produktionsstätte in Chandler im US-Bundesstaat Arizona verkaufen. Käufer ist Rogers Corporation, ein Unternehmen für Spezialwerkstoffe, ebenfalls aus Chandler.
Der Verkauf umfasse keine Produkte, Technologien oder andere Vermögenswerte im Zusammenhang mit den weiterlaufenden Geschäftsaktivitäten von Isola. Gleichzeitig gibt das Unternehmen bekannt, dass es plant, eine neue Anlage im Bereich Chandler zu bauen, die für den schnellen Leiterplattenmarkt optimiert wird.

„Die Stärke von Isola liegt in unserer lokalen Präsenz bei unseren marktführenden Kunden in Nordamerika, Europa und Asien", sagt Jeff Waters, President und CEO von Isola, in einer Pressemitteilung. Mit dem Verkauf werde die Fähigkeit verbessert, nordamerikanische Kunden bei der Einführung neuer Produkte mit fortschrittlichen Materialien, wie dem Tachyon 100G, zu unterstützen. Zusammen mit der Anlage in South Carolina habe man nun eine komplette Abdeckung von Küste zu Küste, so Waters.

Isola will die neue Produktionsstätte Anfang 2020 eröffnen. Das Unternehmen wird im Laufe des Jahres 2019 aus seiner bestehenden Anlage aussteigen und eng mit seinen Kunden und Vertriebspartnern zusammenarbeiten, um die Übergangsfrist für die neue Anlage zu bewältigen. Die neue Anlage werde so optimiert, dass kleinere Chargen des Produktportfolios mit Hilfe eines modernen zellbasierten Fertigungsansatzes schnell geliefert werden können", ergänzt Waters.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-1