Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© datwyler Markt | 04 September 2018

Schweizer Unternehmen Dätwyler übernimmt Parco aus den USA

Der Schweizer Industriekonzern Dätwyler strebt durch die strategische Übernahme des US-Unternehmens Parco den Ausbau des bestehenden O-Ring-Geschäfts an. Außerdem sollen im Konzernbereich Sealing Solutions mehrere neue Industrien erschlossen werden, heißt es in einer Pressemitteilung.
Dank der starken Marktpositionen und modernen Produktionswerke befinde sich Parco auf einem profitablen Wachstumskurs. Durch gezieltes Cross-Selling wollen Dätwyler und Parco zusammen das profitable Wachstum beschleunigen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die Übernahme von Parco erschliesst uns neue Marktsegmente und bietet uns vielfältige strategische Entwicklungsmöglichkeiten“, so Dirk Lambrecht, CEO der Dätwyler Gruppe. Das kalifornische Familienunternehmen Parco ist ein führender Anbieter von O-Ringen und kundenspezifischen Elastomerdichtungen für mehrere Industrien in den USA. Wie Dätwyler verfügt auch Parco über eine Mischungsentwicklungs- und Engineering-Abteilung sowie ein eigenes Mischwerk und Formenbau.

Die rund 275 Mitarbeiter erwirtschafteten einen Jahresumsatz von umgerechnet rund rund 53,29 Millionen Euro. Mit über 70 Jahren Erfahrung verfüge Parco über langjährige Kundenbeziehungen und vier moderne Produktionsstandorte in den USA. Das bestehende Management soll erhalten bleiben.

Mit der Übernahme von Parco erschliesst Dätwyler im Konzernbereich Sealing Solutions mehrere strategisch interessante neue Industrien wie die Öl- und Gasindustrie sowie Luftfahrt, Wasserfilterung, landwirtschaftliche Fahrzeuge, Bau sowie Betankungsanlagen. Gleichzeitig baut Dätwyler das bestehende O-Ring-Geschäft der 2015 übernommenen Origom aus.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2