Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Metawave Markt | 20 August 2018

Metawave Corporation und Infineon Technologies verstärken Zusammenarbeit

Die Metawave Corporation hat die Aufnahme von Infineon Technologies in ihre jĂŒngste Finanzierungsrunde bekanntgegeben. Beide Unternehmen arbeiten eng zusammen, um die nĂ€chste Generation des hochauflösenden WARLORD-Radars fĂŒr Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) von Metawave zu liefern.
Über weitere Einzelheiten haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Metawave baut kabellose Technologieplattformen mit Hilfe von Metamaterialien und kĂŒnstlicher Intelligenz. Ziel ist es, die erste hochauflösende Radarplattform WARLORDℱ mit Bildgebungs- und Objektklassifizierungsfunktionen fĂŒr ADAS und autonomes Fahren zu entwickeln.

DarĂŒber hinaus entwirft und entwickelt Metawave hybride analoge und digitale Smart-Antennen-Plattformen fĂŒr Fixed Wireless und die 5G-Zellularinfrastruktur, um dichte Punkt-zu-Punkt-, Punkt-zu-Mehrpunkt- und Mesh-Konfigurationen fĂŒr Backhaul- und Zugangsnetze zu betreiben. Diese Technologie ermöglicht es, die Reichweite von Basisstationen zu vergrĂ¶ĂŸern.

Diese Investition sei ein weiterer Schritt von Infineon, das Know-how der Radio Frequency Integrated Circuit (RFIC) Transceiver-Technologie im Bereich Radar und drahtlose HF-Kommunikation weiter auszubauen, so Ritesh Tyagi, Leiter des Silicon Valley Automotive Innovation Center von Infineon Technologies America Inc. Man habe eng mit Infineon zusammengearbeitet, um die hochauflösenden Front-End-Radarbilder mit den hochintegrierten 77-GHz-Radartransceivern von Infineon zu integrieren, die ASIL-C-Fahrzeugsysteme unterstĂŒtzten, ergĂ€nzt Dr. Maha Achour, CEO von Metawave.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2