Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dirk ercken dreamstime.com Markt | 15 August 2018

Hiroaki Yamazaki tritt Amt als neuer Präsident der JUKI Automation Systems GmbH an

Bei JUKI Automation Systems, einem nach Unternehmensangaben f√ľhrenden Anbieter von SMT-Fertigungsl√∂sungen f√ľr die Elektronikindustrie, gibt es eine Ver√§nderung im Management. Jens Mirau, seit vielen Jahren Pr√§sident, √ľbergibt den F√ľhrungsstab an seinen Nachfolger Hiroaki Yamazaki.
Hiroaki Yamazaki wird mit Wirkung zum 1. September 2018 als neuer Pr√§sident die Gesch√§ftsleitung der JUKI Automation Systems GmbH mit Sitz in N√ľrnberg √ľbernehmen. Man freue sich, dass man mit Hiroaki Yamazaki einen Nachfolger aus den eigenen Reihen gefunden habe, der √ľber langj√§hrige Erfahrung im Vertrieb verf√ľge und das SMT-Gesch√§ft in Europa weiter ausbauen werde, erkl√§rt das Management-Team der JUKI Automation Systems GmbH.

‚ÄěIch bin stolz, am europ√§ischen Hauptsitz die Verantwortung f√ľr die Gesch√§fte und Kunden √ľbernehmen zu d√ľrfen“, so Hiroaki Yamazaki. Er sei zuversichtlich, dass man aufgrund des bestehenden Netzwerkes bei der JUKI Corporation in Japan und durch die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Team in N√ľrnberg von Synergien profitieren k√∂nne. Ein besonderes Anliegen sei es, die Kommunikation nach Japan zu st√§rken.

In einem stark umk√§mpften Markt, in dem Preise nahezu vergleichbar seien, w√ľrden Faktoren wie Service und Lieferzeiten zum entscheidenden Erfolgsfaktor.
Hiroaki Yamazaki begann seine Karriere bei der JUKI Corporation in Japan im Jahre 1987. Er verf√ľgt √ľber mehr als 30 Jahre Erfahrung in der SMT-Branche und √ľber mehr als 20 Jahre im Vertrieb.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2