Anzeige
Anzeige
© yuri arcurs dreamstime.com Markt | 03 August 2018

Weißrussisches Mautsystem BelToll feiert 5-jähriges Jubiläum

Seit August 2013 betreibt Kapsch mit großem Erfolg das staatliche elektronische Mautsystem der Republik Belarus. BelToll gilt mittlerweile als Vorzeigeprojekt für eine öffentlich-private Partnerschaft in Weißrussland.
Im Februar 2012 unterzeichneten die Republik Belarus und Kapsch einen Investitionsvertrag für die Errichtung und den 20-jährigen Betrieb eines landesweiten elektronischen Mautsystems (Electronic Toll Collection, ETC) namens BelToll. Am 1. August 2013 nahm Kapsch das System für den mehrspurigen Fließverkehr (Multi-Lane Free-Flow, MLFF) auf 813 Autobahn- und Fernstraßenkilometern in Betrieb. Nach fünfjährigem erfolgreichem Einsatz deckt das System heute bereits 1.614 Kilometer ab. Über 270.000 Fahrzeuge sind im System registriert und erzeugen mehr als 6,6 Millionen Transaktionen pro Monat. Fahrten auf Mautstraßen sind für alle Fahrzeuge kostenpflichtig, mit Ausnahme von in der Eurasischen Wirtschaftsunion zugelassenen PKWs mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen.

In den fünf Jahren, in denen Kapsch das BelToll-System serviciert und betrieben hat, wurde das Mautstraßennetz in Weißrussland signifikant ausgebaut. Während das System 2013 lediglich die M1/E30 und kurze Abschnitte anderer wichtiger Staatsstraßen der Kategorie M umfasste, sind heute viele Transportkorridore von nationaler und internationaler Bedeutung in das Netz eingebunden. Das System ermöglicht es dem Land, seine Transitkapazitäten effizient zu verwerten und den erwirtschafteten Gewinn in die Modernisierung der landesweiten Verkehrsinfrastruktur zu investieren. BelToll ist ein Beispiel für erfolgreiche Public-Private-Partnership-Modelle.

Der Ausbau des Mautstraßensystems in Weißrussland wird durch das hohe Transitpotenzial dieses Landes begünstigt. Seit der Entwicklung und Implementierung des Systems arbeitet Kapsch laufend an der Verbesserung und Optimierung des User-Interface, der Zahlungsmechanismen sowie der Datenverarbeitung. Die von Kapsch vor fünf Jahren errichtete Mautlösung sorgt für hohe Mauteinnahmen und eine präzise Mauterhebung von den unterschiedlichen Straßenbenutzern.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-2