Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hella Markt | 18 Juli 2018

Hella steigert Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2017/2018 erneut

Der Licht- und Elektronikspezialist Hella habe seinen profitablen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2017/2018 (1. Juni 2017 bis 31. Mai 2018) weiter fortgesetzt.
Vorläufige Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 bestätigen stärkeres Wachstum als der Automobilmarkt und eine weitere Verbesserung der Profitabilität Konzernumsatz erhöht sich währungsbereinigt um 9,3 Prozent; berichteter Umsatz steigt um 7,2 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro Bereinigtes operatives Ergebnis steigt auf rund 581 Millionen Euro; bereinigte EBIT-Marge steigt auf etwa 8,2 Prozent

Auf Basis vorläufiger Kennzahlen verbesserte sich der währungsbereinigte Konzernumsatz um 9,3 Prozent. Unter Berücksichtigung negativer Wechselkurseffekte erhöhte sich der berichtete Umsatz um 7,2 Prozent auf rund 7,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 6,6 Milliarden Euro).

Auch das Ergebnis verbesserte sich nach vorläufigen Zahlen abermals deutlich: Das bereinigte operative Ergebnis (bereinigtes EBIT) stieg um 8,8 Prozent auf etwa 581 Millionen Euro (Vorjahr: 534 Millionen Euro); die bereinigte EBIT-Marge liegt demnach bei 8,2 Prozent (Vorjahr: 8,1 Prozent). Unter Berücksichtigung von Sondereinflüssen verbesserte sich das berichtete operative Ergebnis (EBIT) um 13,2 Prozent auf rund 574 Millionen Euro (Vorjahr: 507 Millionen Euro), die berichtete EBIT-Marge erhöht sich damit auf 8,1 Prozent (Vorjahr: 7,7 Prozent).

"Im abgelaufenen Geschäftsjahr sind wir deutlich stärker gewachsen als der Automobilmarkt und haben unsere Profitabilität auf hohem Niveau weiter verbessert", sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. "Diese positive Entwicklung zeigt, dass unsere Ausrichtung entlang zentraler Markttrends wie Autonomes Fahren, Elektrifizierung und Digitalisierung erfolgreich ist. Diesen Kurs wollen wir auch in Zukunft fortsetzen und den Branchenwandel für weiteres profitables Wachstum nutzen."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1