Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • /
  • /
  • /
  • /
© Kurtz Ersa Markt | 13 Juli 2018

Kurtz Ersa eröffnet neues Zentrallager in Kreuzwertheim

Kurtz Ersa hat nach 12-monatiger Bauzeit sein neues Zentrallager in Kreuzwertheim mit einem Festakt und einem Tag der offenen TĂŒr in Betrieb genommen. CEO Rainer Kurtz und Logistik-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Matthias Hofmann eröffneten das Zentrallager mit der symbolischen Einlagerung des ersten BehĂ€lters.
Kurtz Ersa hat in das Projekt rund 15 Millionen Euro investiert. „Das Zentrallager versorgt Kunden weltweit mit Ersatzteilen und stellt die Produktionsversorgung unserer deutschen Standorte sicher“, so Rainer Kurtz. Dabei hebe man die Warenwirtschaftsprozesse auf das nĂ€chste Level. Mit dem neuen Zentrallager seien auch dringend benötigte FertigungskapazitĂ€ten entstanden.

Das automatische Kleinteilelager weist 31.000 BehĂ€lterlageplĂ€tze und Tablarlager auf. Auf nur 30 Quadratmetern GrundflĂ€che können 1.200 Quadratmeter LagerflĂ€che bereitgestellt werden. Das Breitganglager hat KapazitĂ€t fĂŒr bis zu 3.300 Europaletten. Waren können hier mit kamera-unterstĂŒtzten Gabelstaplern auch in 13 Metern Höhe zuverlĂ€ssig positioniert werden. Bestandslager sollen nach und nach aufgelöst werden. Das neue Kurtz Ersa-Zentrallager verfĂŒgt ĂŒber rund 8.000 Quadratmeter NutzflĂ€che.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1