Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Viscom Markt | 09 Juli 2018

NETA SMT ist neuer Partner von Viscom in Tschechien und der Slowakei

Die Viscom AG ist nun auch in Tschechien und der Slowakei durch einen Vertriebspartner vertreten. Das Unternehmen NETA SMT hat in den beiden LĂ€ndern exklusiv den Verkauf und Service des gesamten Produktportfolios ĂŒbernommen.
Erste GesprĂ€che mit dem GeschĂ€ftsfĂŒhrer von NETA SMT, Rostislav KratochvĂ­l, hatten Lars Bartels und Grischa Wasmus, beide Vertrieb Europa bei Viscom, schon im MĂ€rz auf der Fachmesse AMPER im tschechischen BrĂŒnn gefĂŒhrt. Dort hat auch NETA SMT seinen Firmensitz.

Besonders ĂŒberzeugt hĂ€tten die breiten Fachkenntnisse und das potenzielle Netzwerk von NETA SMT im Markt, sowie die große internationale Branchenerfahrung des GeschĂ€ftsfĂŒhrers, so Lars Bartels. Nach entsprechenden Schulungen soll der neue Partner in Tschechien und der Slowakei auch Applikationstrainings und den technischen Support fĂŒr die Inspektionssysteme von Viscom ĂŒbernehmen.

„Aus langjĂ€hriger AktivitĂ€t in der Branche heraus ist NETA SMT Anfang 2016 mit dem Ziel gegrĂŒndet worden, seinen Kunden als verlĂ€sslicher Spezialist gegenĂŒberzutreten. Deswegen beschrĂ€nken wir uns bewusst auf eine ĂŒbersichtliche Auswahl hochwertiger Produkte“, so Rostislav KratochvĂ­l. Und er schaut optimistisch nach vorn: Weil große Auftraggeber von Elektronikfertigern in der Region immer mehr verstĂ€rkt modernste QualitĂ€tssicherung forderten und die Themen Maschinenvernetzung und Industrie 4.0 mehr und mehr gefragt seien, werde der Bedarf an 3D-Inspektionssystemen weiter steigen.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2