Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ESA (nur zu Illustrationszwecken) Komponenten | 10 Juli 2018

Thales Alenia Space in Madrid unterstützt europäisches ESA-Projekt

Thales Alenia Space aus Spanien ist Partner der OHB System AG bei der Mission "Land Surface Temperature Monitoring“ (LSTM). Das Projekt läuft im Rahmen der Erweiterung des Kopernikus-Programms unter der Leitung der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) im Auftrag der Europäischen Kommission.
Die LSTM-Operation ist eine der sechs Missionen, die darauf abzielt, dem Kopernikus-Programm zusätzliche Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen, um den aktuellen Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden. Die Mission soll in der Lage sein, die aktuellen sichtbaren und nahinfraroten Kopernikus-Beobachtungen mit einer hohen Auflösung zu zeigen. Landwirtschaftliche Managementdienste über Land- und Küstenregionen könnten Nutznießer sein, heißt es in einer Pressemitteilung.

"Die LSTM-Mission soll zur Überwachung und optimalen Bewirtschaftung der Wasserressourcen und -kulturen beitragen, um den Ernährungsbedarf der Weltbevölkerung in den nächsten Jahrzehnten besser zu decken", so Eduardo Bellido, CEO von Thales Alenia Space in Spanien.

Thales Alenia Space in Madrid ist als Hauptauftragnehmer eines Teams europäischer Industrien für das Gerätekonzept und die Performance verantwortlich. Das Unternehmen unterstützt auch die Missionsanalyse der OHB System AG, die für das System und die Plattform verantwortlich ist.

Man sei begeistert von der Zusammenarbeit mit der ESA und OHB und könne nun die Erfahrung in der Technologievorentwicklung des Wärmebildgerätes (TIRI) einbringen, sagt Bellido weiter. Die Leitung der LSTM-Instrumentenaktivitäten stelle einen weiteren Wachstumsschritt in der Systemkompetenz und in der Wertschöpfungskette von Thales Alenia Space für Infrarot-Instrumente dar.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-1