Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alphaspirit dreamstime.com Markt | 29 Juni 2018

Fortec Elektronik will sich in der Datenvisualisierung verstärken

Die Fortec Elektronik AG will sich im Segment Datenvisualisierung weiter verstärken. Dazu soll ein Unternehmen mit Positionierung im europäischen Markt erworben werden. Von dem Kauf verspricht sich Fortec die Wettbewerbsposition in diesem Wachstums- und Zukunftsmarkt zu verbessern.
Man wolle die Margen in diesem Geschäftsfeld auf einem höheren Niveau stabilisieren, heißt es in einer Pressemitteilung von Fortec. Der Vorstand gehe nach heutigem Kenntnisstand davon aus, dass die Akquisition bei erfolgreichem Abschluss der Vertragsverhandlungen zeitnah erfolgen könne.

Der Kaufpreis in Euro liege im mittleren einstelligen Millionenbereich. Die Summe soll durch Inanspruchnahme des Kapitalmarkts unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals I finanziert werden. Hierzu soll das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu 295.493 Euro erhöht werden. Dies soll durch die Ausgabe von bis zu 295.493 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem anteiligen rechnerischen Betrag am Grundkapital von 1,00 Euro ("Neue Aktien") geschehen.

Die Neuen Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung institutionellen Investoren im In- und europäischen Ausland zu einem Preis von 20,60 Euro unter Ausschluss des Bezugsrechts angeboten. Der Platzierungspreis liegt um 4,63 Prozentpunkte unter dem Xetra-Schlusskurs vom 26.6.2018.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.25 09:38 V9.6.1-1