Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jabil Design Analysen | 19 Juni 2018

EMS-Anbieter Jabil präsentiert starkes drittes Quartal

Der US-amerikanische EMS-Anbieter Jabil hat seinen Nettoumsatz im dritten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Er stieg von umgerechnet 3,88 Milliarden Euro (4,5 Milliarden US-Dollar) auf umgerechnet 4,66 Milliarden Euro (5,4 Milliarden US-Dollar).
Das Team habe ein starkes drittes Quartal erreicht, das sich durch ein solides Umsatzwachstum und eine Steigerung der Kernmarge gegenüber dem Vorjahr auszeichnet, so CEO Mark Mondello in einer Pressemitteilung.

Das Unternehmen hat ein operatives Ergebnis von umgerechnet rund 97,5 Millionen Euro (112,9 Millionen US-Dollar) erzielt. Das bedeutet eine deutliche Steigerung von umgerechnet rund 37,4 Millionen Euro (43,3 Millionen US-Dollar) im dritten Quartal 2017. Den Reingewinn gibt das Unternehmen mit umgerechnet knapp 36,7 Millionen Euro (42,5 Millionen US-Dollar) an. Im Vorjahr hatte der Verlust bei umgerechnet 21,76 Millionen Euro (25,2 Millionen US-Dollar) gelegen.

"Unser DMS-Segment ist mit 36 Prozent deutlich über den Erwartungen gewachsen und hat auf Jahresbasis ein deutliches Ertragswachstum erzielt", so Mondello weiter. Auch das EMS-Segment sei im Quartal zweistellig bei Umsatz und Ergebnis gewachsen. Am wichtigsten sei es, dass diese Ergebnisse eine der vielschichtigsten Ergebnisentwicklungen in der jüngsten Vergangenheit widerspiegelten. "Das gibt uns Vertrauen in unsere Unternehmensstrategie und unseren Ausblick", schaut Mondello nach vorne.

Aufgrund der guten Ergebnisse, die das Unternehmen bisher erzielt hat, geht Jabil zuversichtlich in das vierte Quartal. Die Umsatzprognose für das vierte Quartal wird auf umgerechnet 4,49 Milliarden Euro (5,2 Milliarden US-Dollar) bis umgerechnet 4,83 Milliarden Euro (5,6 Milliarden US-Dollar) beziffert.

Basierend auf den guten Ergebnissen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres und der nun vorgelegten Prognose für das vierte Quartal erwarte man für das Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzwachstum von 14 Prozent, heißt es von Jabil. Außerdem rechnet das Unternehmen mit einem Wachstum des Kerngewinns je Aktie von 23 Prozent, da das Ziel eines Kerngewinns je Aktie von 2,60 US-Dollar (2,24 Euro) erreicht werde, so Mondello weiter.
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2