Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tumisu pixabay Komponenten | 19 Juni 2018

Murata: 'Keine Schäden nach Erdbeben'

Am 18. Juni 2018, um 7:58 Uhr Ortszeit, wurde in der Präfektur Osaka (Japan) ein Erdbeben registriert.
"Bei Murata sind unsere Gedanken und Gebete bei den Opfern und allen, die unter dieser Naturkatastrophe gelitten haben", schreibt der Komponentenhersteller in einer Pressemitteilung.

Murata bestätigt nun, dass es im Murata-Hauptquartier in Kyoto oder in anderen Murata-Büros oder Produktionsstätten keine größeren Personen- oder Sachschäden gegeben habe. Alle Murata Produktionsstätten würden normal produzieren.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.19 10:20 V10.9.5-2