Anzeige
Anzeige
Anzeige
© MinebeaMitsumi Markt | 19 Juni 2018

Minebea Mitsumi eröffnet neues Werk im slowakischen Kosice

Das japanische Unternehmen Minebea Mitsumi hat im Beisein von zahlreichen GĂ€sten im slowakischen Kosice sein neues Werk eröffnet. Hier sollen hauptsĂ€chlich Motoren fĂŒr die Automobilindustrie hergestellt werden.
Minebea Mitsumi will bis 2022 umgerechnet 100 Millionen Euro (ca. 12,7 Milliarden Yen) in das neue Werk investieren und rund 2.000 Mitarbeiter beschĂ€ftigen. Das Werk ist dabei nicht nur eine reine ProduktionsstĂ€tte. Es dient auch als zweiter F&E-Standort in Zusammenarbeit mit einer schon bestehenden europĂ€ischen F&E-Basis, der Precision Motors Deutsche Minebea GmbH (PMDM). Voraussichtlich sollen hier mehr als 100 Ingenieure eingestellt werden. FĂŒr die Zukunft ist die Herstellung verschiedener Produkte wie z.B. Automobilantennen und LED-Hintergrundbeleuchtungen geplant.

Der Produktionsstart in dem neuen Werk ermögliche einen vollstĂ€ndigen Einstieg in die europĂ€ische Lieferkette, heißt es von dem Unternehmen.

Der Spatenstich fĂŒr das Werk fand im Mai vergangenen Jahres statt. Mit mehreren UniversitĂ€ten und einer Technischen Hochschule in Kosice setzt Minebea Mitsumi vor allem auf slowakische FachkrĂ€fte. Das Unternehmen hat sich die Option auf eine zweite Bauphase in der NĂ€he des internationalen Flughafens gesichert.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2