Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Schletter (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 18 Juni 2018

Schletter Group präsentiert neuen Finanzierungspartner

Rund drei Monate nach Beginn des Investorenprozesses kann sich der Solarmontage-Hersteller Schletter Group mit neuen Eigentümern und Finanzierungspartnern präsentieren. Die entsprechenden Kaufverträge sind unterzeichnet worden.
Mit der Übernahme ist auch die finanzielle Sanierung der Gruppe abgeschlossen, die inklusive aller Standorte als unabhängiges Unternehmen erhalten bleibt. Neuer Gesellschafter ist das Beteiligungsunternehmen Golden Square Capital, hinter der als finanzstarker Akquisitionsfinanzierer die Avenue Capital Group steht. Auch das Management Team beteiligt sich am Unternehmen. Im Rahmen der Übernahme wird ein zweistelliger Euro-Millionenbetrag für Investitionen bereitgestellt - insbesondere für die Produktentwicklung und die Weiterentwicklung der Märkte in Asien und Amerika. Der Gläubigerausschuss hat dem Verkauf zugestimmt.

Der Photovoltaik-Markt werde in der Zukunft deutlich wachsen, und zwar in allen Weltregionen, in denen man bereits jetzt vertreten sei, so der Geschäftsführer der Schletter Group, Tom Graf. „Die Investorenlösung ermöglicht uns, mit finanzstarken Partnern und frei von finanziellen Altlasten dieses Potenzial auszuschöpfen.“
Den neuen Investor hatte vor allem das Zukunftskonzept des Managements überzeugt, das an die Restrukturierung der letzten zwei Jahre anknüpft. Eine Investorenlösung in weniger als drei Monaten sei ein großer Erfolg für das Unternehmen und alle Beteiligten, so Andreas Elsässer von Elsässer Restrukturierung, der den Investorenprozess begleitet hat.

Die neuen Gesellschafter setzten auf Kontinuität, das heißt, eine Fortführung der gesamten Gruppe inklusive aller Gesellschaften und Standorte. Dies gelte insbesondere auch für die Produktion am Stammsitz Kirchdorf, an der ausdrücklich festgehalten werde. Dazu müsse die Belegschaft am Standort Kirchdorf allerdings noch einmal reduziert werden - von derzeit rund 230 auf 140 Mitarbeiter. Auf einer Mitarbeiterversammlung ist die Belegschaft bereits informiert worden. In den nächsten Tagen sollen Gespräche mit dem Betriebsrat aufgenommen werden.

Die 67.000 Quadratmeter große Immobilie ist unterdessen an einen bayerischen Investor verkauft worden. Die Schletter Group nutzt künftig einen Teil der Immobilie als Mieter. In den USA wird die Schletter Group ebenfalls weiterhin mit einem Standort vertreten sein.

Auch die bisherige Markt- und Produktstrategie soll nahtlos fortgesetzt werden. Die Schletter Group werde sich weiterhin auf die Regionen Europa, Naher Osten, Afrika (EMEA), Nordamerika sowie den asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum (APAC) konzentrieren.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2