Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Precise Biometrics Markt | 11 Juni 2018

Precise Biometrics kooperiert mit NXP bei kontaktlosen Chipkarten

Der schwedische Fingerabdruck-Softwareanbieter Precise Biometrics und NXP Semiconductors arbeiten künftig zusammen, um die Precise BioMatch Card in die kontaktlosen biometrischen Chipkarten von NXP zu integrieren.
Die präzise biometrische Fingerabdruck-Authentifizierungssoftware für Chipkarten ist in die kontaktlose "Fingerabdruck-on-Card-Lösung" von NXP integriert. Sie erlaubt Betreibern von Zahlungsnetzwerken und Banken eine sichere, bequeme und schnelle Zahlungsoption für Verbraucher. Die Authentifizierung des Karteninhabers erfolgt durch das Auflegen des Fingers auf die Chipkarte. Dadurch wird das Bezahlen einfacher und schneller, was sowohl Einzelhändlern wie auch Verbrauchern zugute kommt. Die Zusammenarbeit soll ab dem zweiten Quartal 2018 Lizenz- und Supporterlöse für Precise Biometrics sowie zukünftige Lizenzeinnahmen erwirtschaften, heißt es in einer Pressemitteilung.

Man freue sich mit NXP bei biometrischen Chipkarten zusammenzuarbeiten, sagt Torgny Hellström, Vorstandsvorsitzender von Precise Biometrics. Dies stärke die Position als führender Anbieter von Fingerprint-Software für Chipkarten. "Wir sehen ein schnelles Wachstum des kontaktlosen Zahlungsverkehrs, und unsere kombinierte Lösung verbessert den Komfort für die Verbraucher erheblich und erhöht gleichzeitig die Sicherheit der Zahlungen", so Hellström weiter.

Sebastien Clamagirand, General Manager of Secure Payment and Identification bei NXP Semiconductors ergänzt: "Mit der Integration der Fingerabdruck-Authentifizierungssoftware von Precise Biometrics in unsere 'Fingerabdruck-on-Card-Lösung' und der Speicherung und Anpassung der Fingerabdruckvorlagen im Secure-Element wird NXP die sicherste und beste Lösung für kontaktlose biometrische Karten liefern“.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2