Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bahar bostanci dreamstime.com Design Analysen | 05 Juni 2018

CeoTronics kann Auftragsbestand deutlich erhöhen

Die CeoTronics AG hat im GeschÀftsjahr 2017/2018 (1. Juni 2017 - 31. Mai 2018) nach den vorlÀufigen Zahlen einen Konzernumsatz von rund 17,6 Millionen Euro erreicht. Im Vorjahr waren es 19,7 Millionen Euro.
Der temporĂ€re UmsatzrĂŒckgang resultiere aus unvorhersehbaren Verzögerungen bei Auftragsvergaben, vor allem bei deutschen Bundesbehörden sowie in SĂŒddeutschland, heißt es von dem Unternehmen.

Der konsolidierte Auftragsbestand zum 31. Mai 2018 betrĂ€gt etwa 7,3 Millionen Euro und erhöhte sich gegenĂŒber dem Vorjahr (5,8 Millionen Euro) um rund 25,7 Prozent. Zum Bilanzstichtag konnte damit der höchste Auftragsbestand seit dem GeschĂ€ftsjahresende 2010/2011 ausgewiesen werden.

Der sehr hohe Auftragsbestand zum 31. Mai 2018 sowie der stark angestiegene Auftragseingang in den letzten Wochen des GeschĂ€ftsjahres 2017/2018 belegten, dass viele grĂ¶ĂŸere AuftrĂ€ge CeoTronics zu spĂ€t erreicht hĂ€tten und somit nicht mehr vor dem Bilanzstichtag ausgeliefert und abgerechnet werden konnten, berichtet CeoTronics. Der hohe Auftragsbestand werde den Umsatz aber im ersten Halbjahr des laufenden GeschĂ€ftsjahres 2018/2019 positiv beeinflussen.

Den deutlichen Umsatz- und Ergebniszuwachs Ende August 2017 habe man erst ab dem GeschĂ€ftsjahr 2018/2019 fĂŒr möglich gehalten, so Thomas H. GĂŒnther, CEO und Vorstandssprecher. Unter optimalen Rahmenbedingungen strebe man bis zum GeschĂ€ftsjahr 2022/2023 ein Konzernumsatzwachstum auf rund 25 Millionen Euro an. Dies entspreche im Vergleich zum GeschĂ€ftsjahr 2017/2018 einem Umsatzanstieg von etwa 42 Prozent.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.11 12:50 V11.10.5-2