Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Ruag Markt | 31 Mai 2018

RUAG Aviation muss Standort Bern-Belp schließen

RUAG Aviation wird Ende September 2018 den Standort am Flughafen Bern-Belp schließen. Grund sind die zu geringe Auslastung und auslaufende Wartungsverträge.
Den 22 Mitarbeitern am Standort Bern-Belp werden alternative Arbeitsplätze angeboten - es kommt aber auch zu Entlassungen. Derzeit geht das Unternehmen von bis zu 13 Kündigungen in Thun, Bern und Zürich-Seebach bis Jahresende aus.

Mangelnde Rentabilität sowie fehlende Perspektiven auf Neugeschäfte hätten letztendlich zu der Entscheidung geführt. Auch das Auslaufen von wichtigen Dienstleistungsverträgen mit Betreibern des Passagierflugzeuges Dornier 328 habe die wirtschaftliche Situation vor Ort weiter verschärft, teilt RUAG Aviation mit. Trotz intensiver Bemühungen sei eine Kompensation der wegfallenden Geschäfte fehlgeschlagen. Den 22 betroffenen Mitarbeitern werden alternative Arbeitsplätze an anderen Standorten in der Schweiz angeboten. Mitarbeiter und Arbeitnehmervertreter sind informiert worden.

Aufgrund der andauernden schwierigen Ergebnissituation werde RUAG auch die Reisekosten deutlich reduzieren müssen. Die damit verbundenen Einsparungen sind zwingend nötig, um das Unternehmen kurz- und mittelfristig in finanzieller Hinsicht zu stabilisieren und die Wettbewerbsfähigkeit auf das geforderte Niveau zu bringen. Für die betroffenen Mitarbeiter stelle RUAG eine professionelle und umfassende Betreuung zur Verfügung, heißt es.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1