Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Scanfil Markt | 30 Mai 2018

Scanfil will im polnischen Sieradz 200 neue Arbeitsplätze schaffen

Der finnische EMS-Anbieter Scanfil hat am 29. Mai den Ausbau seiner polnischen Produktionsstätte in Sieradz eingeweiht. Damit stehen dem Unternehmen jetzt weitere 10'000 Quadratmeter zur Verfügung.
Scanfil arbeitet nun in Sieradz auf einer Fläche von fast 18'000 Quadratmetern. Scanfil hat seinen Hauptsitz im finnischen Sievi, südlich von Oulu. Das polnische Werk ist wichtiger Standort des Unternehmens für die Serienfertigung. Die Investition verbessert die Möglichkeiten des Unternehmens, seine Kunden in der Nähe ihrer Hauptmärkte - vor allem in Europa - zu bedienen.

Die wichtigsten Gründe hier zu sein und zu investieren, seien der Standort selbst, die Nähe zum europäischen Markt und die Menschen in der Region, die hoch motiviert, enthusiastisch, lernwillig und fleißig sind, so Petteri Jokitalo, CEO der Scanfil Group. Auch die einfache Abwicklung von Geschäften mit lokalen Behörden mache es einfach, weiter in Sieradz zu investieren. Nach der räumlichen Erweiterung will das Unternehmen jetzt auch mindestens 200 neue Arbeitsplätze schaffen und den Umsatz verdoppeln.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1