Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© vladek dreamstime.com Markt | 24 Mai 2018

Kulicke & Sofa und Rohinni arbeiten künftig gemeinsam an LED-Technologien

Kulicke und Soffa Industries, Inc. (K&S) haben den Abschluss einer Lizenzvereinbarung mit der US-amerikanischen Rohinni LLC in Idaho bekanntgegeben. Damit soll die Entwicklung, Vermarktung und der Vertrieb von Mikro- und Mini-LED-Lösungen der nächsten Generation erleichtert werden.
LED-Technologien der nächsten Generation hätten das Potenzial, die Leistung weiter zu steigern, die Effizienz zu verbessern und die Größe bestehender Beleuchtungstechnologien zu reduzieren, schreibt K&S in einer Pressemitteilung. Es werde erwartet, dass bedeutende Märkte wie Automobil, Display, Unterhaltungselektronik und Allgemeinbeleuchtung die Akzeptanz und den Nutzen dieser neuen Technologie erhöhen werden. Während die Vorteile von Mikro- und Mini-LEDs bereits überzeugend sind, müssen nun die Herausforderungen in der Großserienfertigung angegangen werden, bevor die neuen Beleuchtungs-Technologien zum Einsatz kommen.

Rohinni hat bereits Lösungen entwickelt, die direkt auf die Herausforderungen in der Produktion eingehen und eine größere Design-Flexibilität bei End-Anwendungen ermöglichen. Parallel dazu hat Rohinni ein Netzwerk von Partnerschaften in mehreren Schlüsselsegmenten aufgebaut, um von dieser Technologie zu profitieren.

Kulicke & Soffa's bestehende Marktpositionen, F&E-Kompetenzen, Lieferketten und Fertigungskapazitäten sollen es Rohinni künftig ermöglichen die Marktführerschaft weiter auszubauen und die Einführung neuer LED-Technologien voranzutreiben. "Wir freuen uns sehr, mit dem talentierten Team von Rohinni zusammenzuarbeiten, um diese zukunftsträchtige und innovative Technologie zu vermarkten", so Senior Vice President Chan Pin Chong. Und Matt Gerber, CEO von Rohinni, ergänzt: "Unser Team hat in den vergangenen Jahren präzise und schnelle Bestückungstechnologien für Mikro- und Mini-LED-Produkte entwickelt". Dies sei ein spannender Moment für die Designer, um Beleuchtungsprodukte herzustellen, die mit den bestehenden Produktionstechnologien nicht möglich waren.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1