Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Toshiba (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 22 Mai 2018

China genehmigt Verkauf von Toshiba-Speichereinheit

Die Toshiba Corp. hat den Erhalt aller erforderlichen kartellrechtlichen Genehmigungen für den Verkauf der Toshiba Memory Corporation bestätigt.
Im September 2017 hatte Toshiba einen Aktienkaufvertrag mit K.K. Pangea, einer Spezial-Gesellschaft, über umgerechnet rund 15,3 Milliarden Euro abgeschlossen.

Damit seien alle Bedingungen für den Abschluss der Transaktion erfüllt worden. Die Parteien würden nun die notwendigen Verfahren zum Abschluss der Transaktion einleiten. Er wird nach jetzigem Stand für den 1. Juni 2018 erwartet, heißt es in der Pressemitteilung von Toshiba.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1