Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jakub Jirsak Dreamstime.com Design Analysen | 18 Mai 2018

Umsatz von Carl Zeiss Meditec steigt im ersten Halbjahr um 4,5 Prozent

Die Carl Zeiss Meditec AG ist im ersten Halbjahr 2017/2018 trotz negativer W√§hrungseinfl√ľsse weiter gewachsen. Der Umsatz stieg um 4,5 Prozent auf 613,7 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es 587,5 Millionen Euro.
Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug rund 90 Millionen Euro. Die bereinigte EBIT-Marge belief sich auf 14,7 Prozent. Der Gewinn pro Aktie erreichte 0,63 Euro. Das Geschäft habe im ersten Halbjahr deutliche organische Zuwächse erzielen können, so Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG. Man habe in beiden strategischen Geschäftseinheiten Marktanteile gewinnen können.

Die strategische Geschäftseinheit Ophthalmic Devices hat den Umsatz um 3,7 Prozent (wechselkursbereinigt: 8,6 Prozent) auf 449,3 Millionen Euro steigern können. Hierzu haben sowohl Produkte und Lösungen der Augendiagnostik als auch Refraktive Lasersysteme und die starke Nachfrage nach Premium- und Standard-Intraokularlinsen beigetragen.

Die strategische Gesch√§ftseinheit Microsurgery konnte den Umsatz im ersten Halbjahr des laufenden Gesch√§ftsjahres um 6,5 Prozent (w√§hrungsbereinigt: 12,2 Prozent) auf 164,4 Millionen Euro steigern, gegen√ľber 154,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Die im Vorjahr neu in den Markt eingef√ľhrten Produkte in der Neuro- und Dentalchirurgie h√§tten sich positiv entwickelt.

Alle Regionen h√§tten auf w√§hrungsbereinigter Basis eine positive Entwicklung verzeichnen k√∂nnen. Die h√∂chste Wachstumsrate in H√∂he von 10,0 Prozent (w√§hrungsbereinigt: 11,4 Prozent) habe es in der Region EMEA gegeben. Der Umsatz lag mit knapp 193 Millionen Euro deutlich √ľber dem Vorjahreswert von 175,4 Millionen Euro. Dazu h√§tten die stabile Entwicklung in den Kernm√§rkten Deutschland und Frankreich sowie ein erneutes Wachstum in Gro√übritannien und einigen M√§rkten S√ľdeuropas beigetragen.

Der Umsatz in der Region Americas sei angesichts negativer Währungseffekte leicht um 1,8 Prozent im Vorjahresvergleich (währungsbereinigt: +8,1 Prozent) gesunken und beliefe sich nun auf 181,6 Millionen Euro, teilt das Unternehmen mit.

Die Region APAC habe ein Wachstum von 5,2 Prozent erzielt und komme auf 239,1 Millionen Euro, hei√üt es in der Pressemitteilung. Die gr√∂√üten Wachstumsbeitr√§ge habe es erneut in China und S√ľdkorea gegeben.

Der Gewinn pro Aktie ist zur√ľckgegangen - von 0,76 Euro im Vorjahr auf nun 0,63 Euro.
F√ľr das Gesch√§ftsjahr 2017/18 setzt sich die Carl Zeiss Meditec AG das Ziel, einen Umsatz innerhalb einer Bandbreite von 1.230 bis 1.280 Millionen Euro zu erreichen. Die EBIT-Marge soll sich auf bereinigter Basis zwischen 14 und 16 Prozent bewegen.
Weitere Nachrichten
2018.11.21 11:24 V11.9.8-2