Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© first sensor Markt | 16 Mai 2018

First Sensor startet auf Vorjahresniveau in das Geschäftsjahr 2018

Die First Sensor AG, Entwickler und Hersteller im Wachstumsmarkt Sensorik, ist mit einem Umsatz in Höhe von 34,5 Mio. Euro auf Vorjahresniveau in das Jahr 2018 gestartet.
Mit einem EBIT von 1,1 Mio. Euro beträgt die EBIT-Marge nach den ersten drei Monaten des Jahres 3,1 Prozent. Der Periodenüberschuss beläuft sich auf 0,2 Mio. Euro (VJ: 1,2 Mio. Euro), das Ergebnis je Aktie beträgt 0,02 Euro (VJ: 0,13 Euro).

"Nach vollen Auftragsbüchern per 31. Dezember 2017 konnten wir in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres aufgrund der Einführung eines neuen Softwaresystems zur Unternehmenssteuerung noch nicht unsere volle Leistungskraft umsetzen“, sagt Dr. Dirk Rothweiler, CEO der First Sensor AG. „Gleichzeitig gibt uns der hohe Auftragsbestand und die unverändert hohe Nachfrage nach Sensoren und Integrated Manufacturing Services aus dem Hause First Sensor Rückenwind für den weiteren Jahresverlauf und wir sind zuversichtlich, unsere Umsatz- und Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2018 zu erreichen.“

Zielmärkte

Im Zielmarkt Industrial erwirtschaftete First Sensor im ersten Quartal 2018 einen Umsatz in Höhe von 16,3 Mio. Euro. Damit lag er 1,5 Mio. Euro unter dem Wert des Vorjahreszeitraums (17,8 Mio. Euro). Im Jahresverlauf werden basierend auf Auftragsbestand und Auftragseingang steigende Umsätze erwartet. Im Zielmarkt Medical konnte mit einem Umsatz in Höhe von 7,4 Mio. Euro ein Umsatzplus von 1,0 Mio. Euro gegenüber dem ersten Quartal 2017 (6,4 Mio. Euro) erzielt werden. Dies ist vor allem auf Kunden der optischen Diagnostik zurückzuführen. Im Zielmarkt Mobility erreichte der Umsatz im ersten Quartal 2018 10,8 Mio. Euro. Das Plus von 0,7 Mio. Euro gegenüber dem ersten Quartal 2017 (10,1 Mio. Euro) konnte durch eine gestiegene Abnahme im Bereich Drucksensorik erreicht werden.

Auftragseingang und Auftragsbestand

Der Auftragseingang liegt im ersten Quartal 2018 mit 39,3 Mio. Euro über dem Vorjahr (35.1). Die Book-to-Bill-Ratio als wichtiger Wachstumsindikator beträgt zum Stichtag 1,14 (VJ: 1,02). Der Auftragsbestand hat sich im Vergleich zum 31.12.2017 aufgrund des Ausbringungstaus in Verbindung mit der Einführung des neuen ERP-Systems weiter erhöht und liegt bei 97,3 Mio. Euro. Auftragsbestand und Auftragseingang bieten gute Chancen für einen dynamischen Geschäftsverlauf in den kommenden Quartalen.

Mitarbeiter

Zum 31. März 2018 waren in der First Sensor-Gruppe insgesamt 811 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (FTE) beschäftigt gegenüber 783 im ersten Quartal 2017. Dies ist auf Neueinstellungen in den Bereichen Vertrieb und Produktion zur Sicherstellung des weiteren Wachstums zurückzuführen.

Ausblick

Insgesamt spiegele der Geschäftsverlauf des ersten Quartals 2018 noch nicht die Erwartungen und Potenziale des Gesamtjahres wider. Der Auftragsbestand und Auftragseingang stützen die Prognosen des Vorstands, das Gesamtjahr 2018 mit einem Umsatz zwischen 150 und 160 Mio. Euro und einer EBIT-Marge zwischen 7 und 9 Prozent abzuschließen. Bei mittel- und langfristig unverändert sehr guten Wachstumschancen ist das Ziel, die EBIT-Marge schrittweise auf 10 Prozent zu erhöhen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2