Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© InnoLas Solutions (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 04 Mai 2018

Investor CGS übernimmt Mehrheit bei InnoLas Solutions

InnoLas Solutions bildet künftig den Kern einer neuen Industriegruppe für Lasertechnologie. Mit einer Buy & Build-Strategie will sich das Unternehmen zu einem globalen Lasermaschinenbauer für die Mikromaterialbearbeitung entwickeln.
Die Investmentfirma CGS hat dafür die Mehrheit der InnoLas Solutions übernommen. Der bisherige Eigentümer Richard Grundmüller bleibt weiterhin beteiligt. Gemeinsam wolle man das Wachstums- und Entwicklungspotential des Unternehmens ausschöpfen, heißt es in einer Pressemitteilung von InnoLas Solutions.

Die Anforderungen der Kunden an die Anbieter von hochwertigen Maschinen und Anlagen für die laserbasierte Mikromaterialbearbeitung seien in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Sie erwarteten eine zunehmende Robustheit, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Anlagen. Hinzu komme die Personalisierung der Endprodukte sowie ein höherer Grad an Prozessintegration und Automatisierung. Außerdem sei es der Wunsch der Kunden einen sachkundigen und flexiblen Service in ihrer Nähe zu haben um die Produktivität sichern zu können, heißt es weiter.

CGS und Richard Grundmüller sollen zusammen mit dem bestehenden Management die InnoLas Solutions im Rahmen der Buy & Build-Strategie mit gezielten Folgeinvestitionen zu einer international aufgestellten und technologisch führenden Industriegruppe formen, lautet die Zielsetzung. Weiterhin soll der Fertigungsstandort Krailling weiter ausgebaut werden.

InnoLas Solutions will künftig verstärkt in die Innovation und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Maschinenplattformen investieren. Der Ausbau des Servicenetzes insbesondere in Asien und den USA soll InnoLas Solutions zudem mehr Kundennähe verschaffen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.17 15:35 V10.9.3-1