Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Magna Innoviz Komponenten | 30 April 2018

Magna und Innoviz unterstützen BMW bei LiDAR-Technologien

Auf dem Weg zur Entwicklung autonomer Fahrtechnologien ist kaum etwas wichtiger als ein Fahrzeug, das die Welt um sich herum erkennen kann. Um dieser Herausforderung begegnen zu können, werden Magna und ihr Partner Innoviz Technologies der BMW Group LiDAR-Technologien (light detection and ranging) für zukünftige autonome Fahrzeugproduktions-Plattformen liefern.
Man schätze die Möglichkeit, eine führende Marke wie BMW mit innovativen Technologien für Sensoren und Systeme zu unterstützen, so Kelei Shen, President von Magna Electronics, in einer Pressemitteilung.

In dem Wissen, dass LiDAR einer der entscheidenden Faktoren ist, um das gewünschte Leistungsniveau und die Sicherheit zu erreichen, hat Magna mit dem israelischen LiDAR-Anbieter Innoviz Technologies zusammengearbeitet, um LiDAR in seine autonome Fahrplattform zu integrieren. LiDAR, Magna ICON RADAR und andere Sensoren und Systeme innerhalb des MAX 4 bieten nun eine Basisplattform für OEM-Produkte und Mobilitätsplattformen der Zukunft.

Die hochauflösende Festkörper-LiDAR-Technologie arbeitet selbst bei schwierigen Bedingungen wie direktem Sonnenlicht und wechselnden Wetterbedingungen. Darüber hinaus biete die Lösung ein komplettes Angebot von Computer Vision Software und Algorithmen, um aus der 3D-Vision entscheidende Erkenntnisse für das Fahren zu gewinnen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

BMW setze auf einen hohen Standard in der autonomen Fahrzeugentwicklung. Das Vertrauen in unsere LiDAR zeige, wie fortschrittlich dieses Technologie ist, so Omer Keilaf, Mitbegründer und CEO von Innoviz.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2