Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© volvo Markt | 25 April 2018

Volvo wächst in China deutlich und setzt verstärkt auf Elektrifizierung seiner Fahrzeuge

Volvo setzt weiterhin auf die Elektrifizierung seiner Autos. Besonders im Blickpunkt des schwedischen Autobauers ist dabei der chinesische Markt.
Volvo hat angekündigt, dass im Jahr 2025 bereits die Hälfte aller verkauften Fahrzeuge über einen rein elektrischen Antrieb verfügen sollen. Ab dem kommenden Jahr will Volvo zudem in jeder neu vorgestellten Baureihe ein Mild-Hybrid, ein Plug-in-Hybrid oder ein rein batterieelektrisches Fahrzeug anzubieten.

China ist bereits heute der größte Einzelmarkt für Volvo. Im ersten Quartal kletterte der Absatz in der Region um 23,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Diese Steigerungsrate hat maßgeblich zum weltweiten Volvo Wachstum von 14 Prozent beigetragen. Im vergangenen Jahr hat Volvo erstmals mehr als 100.000 Einheiten in China verkauft. Nach dem erneuten Bekenntnis von Volvo zur Elektrifizierung rechnet der schwedische Autobauer mit einem weiteren Schub und dem Ausbau seines Anteils im weltgrößten Einzelmarkt.

Die chinesische Regierung plant, dass ab 2025 rund 20 Prozent aller verkauften Autos mit alternativen Antrieben unterwegs sind. Das entspräche einem Absatz von mehr als sieben Millionen Fahrzeugen.

Im vergangenen Jahr habe Volvo sich zur Elektrifizierung bekannt, um sich auf die Ära nach klassischen Verbrennungsmotoren vorzubereiten, so Håkan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars. China sei der weltweit größte Markt für elektrifizierte Fahrzeuge. Die elektrische Zukunft des Landes sei auch die elektrische Zukunft von Volvo Cars, so Samuelsson weiter.

Die Schweden bauen bereits jetzt mehrere Fahrzeugreihen mit sogenannten T8 Twin Engines in China.
Weitere Nachrichten
2018.11.21 11:24 V11.9.8-2