Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© lpkf Markt | 25 April 2018

Konzernumsatz bei LPKF Laser & Electronics im ersten Quartal rückläufig

Die LPKF Laser & Electronics AG hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 einen Konzernumsatz von rund 20 Millionen Euro erzielt. Damit liegt das Unternehmen rund 20 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum von 24,5 Millionen Euro.
Trotzdem bewege man sich im Rahmen der eigenen Erwartungen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Der Vorstand rechne für das erste Quartal mit einem EBIT zwischen minus zwei und drei Millionen Euro. Das erste Jahres-Quartal sei bei LPKF traditionell eher schwach.

Demnach lag der Auftragseingang nach drei Monaten mit 29 Millionen Euro fast auf dem Niveau des Vorjahres mit 29,2 Millionen Euro. Der Auftragsbestand stieg weiter und erreichte zum 31. März 2018 einen Wert von 48 Millionen Euro - im Vorjahr waren es 32,4 Millionen Euro. Daraus ergibt sich eine book-to-bill ratio von 1,5.

Der Vorstand sieht in den vorläufigen Quartalszahlen kein Signal für eine unterplanmäßige Geschäftsentwicklung. Das Unternehmen bestätigt deshalb die Prognose für 2018 und die folgenden Jahre. Für 2018 rechne der Vorstand bei einer stabilen Entwicklung der Weltkonjunktur mit einem Konzernumsatz zwischen 103 und 108 Millionen Euro.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2