Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© fresenius Markt | 24 April 2018

Akorn, Inc. klagt nach Kündigung der Übernahmevereinbarung auf Vollzug

Die Akorn, Inc. hat beim Kanzleigericht, dem Court of Chancery, im US-Bundesstaat Delaware, Klage gegen Fresenius auf Vollzug der Übernahmevereinbarung erhoben. Fresenius hatte am Wochenende beschlossen die Übernahmevereinbarung mit Akorn zu kündigen (Evertiq berichtete).
In der Begründung von Akorn, Inc. heißt es, dass Fresenius zum Vollzug der Übernahmevereinbarung mit Akorn verpflichtet sei, weil alle Vollzugsvoraussetzungen der Übernahmevereinbarung erfüllt seien. Einzige Ausnahme: Die Freigabe durch die US-Fusionskontrollbehörde FTC.

Fresenius halte die Klage dagegen für unbegründet, weil Akorn mehrere Vollzugsvoraussetzungen nicht erfüllt habe, berichtet Fresenius. So habe die von Fresenius eingeleitete, unabhängige Untersuchung unter anderem schwerwiegende Verstöße gegen Vorgaben der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde, FDA, zur Datenintegrität bei Akorn ans Licht gebracht. Fresenius will nun Maßnahmen ergreifen, um sich gegen die Klage zu verteidigen.

Weitere Stellungnahmen will Fresenius während des laufenden juristischen Verfahrens nicht abgeben.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2