Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volocopter Markt | 20 April 2018

Volocopter zeigt Konzept für Zukunft der Lufttaxis

Volocopter, einer der Vorreiter in der Entwicklung von Lufttaxis, hat heute seine Vision f├╝r die Infrastruktur von urbanen Lufttaxis vorgestellt. Das Konzept integriert Lufttaxis in existierende Nahverkehrsstrukturen.
Mitgr├╝nder Alex Zosel erwartet, dass die ersten vollausgebauten Volocopter-Lufttaxi-Systeme bereits in 10 Jahren Realit├Ąt sein werden. Mit Dutzenden Volo-Hubs und Volo-Ports in einer Stadt sollen sie nach der Vorstellung von Zosel sie bis zu 100.000 Passagiere pro Stunde an ihr Ziel bringen. Volocopter sind emissionsfreie, elektrisch angetriebene Flugger├Ąte, die senkrecht starten und landen. Volocopter basieren auf Drohnen-Technologie, sind aber so leistungsstark, dass zwei Menschen in einem Volocopter Platz finden und bis zu 27 Kilometer fliegen k├Ânnen. Die Ambitionen des Unternehmens sollten sich nicht darauf beschr├Ąnken das Flugger├Ąt zu entwickeln, so Florian Reuter, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Volocopter GmbH, man arbeite am ganzen ├ľkosystem, um so das System der Luft-Taxis weltweit zu etablieren. Dank seines elektrischen Antriebs ist der Volocopter w├Ąhrend des Flugs emissionsfrei. Das Konzept von Volocopter zeigt die notwendige Infrastruktur, um ein fl├Ąchendeckendes Lufttaxi-Netzwerk in Gro├čst├Ądten zu betreiben. Es besteht aus sogenannten Volo-Hubs und Volo-Ports. Volo-Hubs ├Ąhneln Gondelstationen, an denen alle 30 Sekunden Volocopter landen und starten k├Ânnen. Nach der Landung wird der Volocopter ins Innere des Volo-Hubs bef├Ârdert. Passagiere k├Ânnen so gesch├╝tzt von Wind und Wetter aussteigen. Roboter wechseln in einem abgegrenzten Bereich automatisch die Akkus bevor der Volocopter zur Einstiegszone weiterf├Ąhrt. Zuk├╝nftig k├Ânne jeder Heliport mit kleinen Umbauten auch als Volo-Port dienen. Man gehe davon aus, dass jedes Lufttaxi-System mit einer einzelnen Punkt-zu-Punkt-Verbindung beginnt und Schritt f├╝r Schritt in ein System mit vielen Volo-Hubs und Volo-Ports w├Ąchst, glaubt Zosel. Wenn das System voll in Betrieb sei, werde ein Flug nicht viel teurer sein als eine Taxifahrt, aber sehr viel schneller. Der Ger├Ąuschpegel der Rotorenbewegung soll so niedrig sein, dass man den Volocopter auf 100 Meter H├Âhe beim ├╝blichen Stadtger├Ąuschpegel nicht mehr wahrnehmen k├Ânne.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.21 14:28 V12.2.5-2