Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© FLIR Systems Markt | 20 April 2018

FLIR Systems schließt strategische Investition bei DroneSense ab

FLIR Systems, Hersteller von Sensorsystemen in den USA, ist eine Geschäftsbeziehung mit DroneSense eingegangen. Das haben beide Unternehmen heute bekannt gegeben.
DroneSense ist Hersteller einer Software-Plattform, die den wachsenden Anforderungen von Einrichtungen der öffentlichen Sicherheit gerecht wird und zwar bei der Nutzung unbemannter Flugzeug-Systeme (UAS). Die Investition schaffe eine Partnerschaft zur Entwicklung leistungsstarker UAS-Lösungen für FLIR und finanzielle Mittel für das Wachstum von DroneSense.

Die Minderheitsbeteiligung von FLIR an DroneSense wird beiden Unternehmen die Möglichkeit bieten, zusammenzuarbeiten und ihre jeweiligen Fachkenntnisse und Kundenbeziehungen zu teilen. DroneSense wird bei Fragen der öffentlichen Sicherheit eingesetzt, zum Beispiel bei Polizei- und Feuerwehreinsätzen.

Die fortschrittlichen Wärmebild-Möglichkeiten für UAS-Plattformen von FLIR liefern Ersthelfern ein neues Maß der Wahrnehmung. Bei Bränden können Helfer beispielsweise visuell Rauchwände durchdringen. Auch Nacht-Sicht-Programme gehören in das Portfolio.

Die Allianz mit DroneSense werde dazu beitragen, eine Lösung auf den Markt zu bringen, die von Ersthelfern benötigt werde, um ein umfassendes UAS-Programm in ihren Einrichtungen effektiv umsetzen zu können, ist James Cannon, President und CEO von FLIR optimistisch. Man glaube, dass diese Plattform auf mehreren Märkten einsetzbar sei.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1