Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© yuri arcurs dreamstime.com Markt | 18 April 2018

ISRA VISION kann Auftrag über EUR 3,5 Millionen verbuchen

Die ISRA VISION AG aus Darmstadt, eines der nach eigenen Angaben weltweiten Top-Unternehmen für unter anderem industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) hat einen Auftrag von rund 3,5 Millionen Euro erhalten.
Damit sieht der Konzern die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (F&E) im Bereich Displayglas für die Dünnglasinspektion bestätigt. Der neue Auftrag umfasst eine Lösungskombination aus Oberflächeninspektion und 3D-Deflektometrie. Damit würden alle Prozessschritte der Dünnglasproduktion bis zur Auslieferung abgedeckt und der aktuelle Kundenbedarf an diesen Technologien unterstrichen, heißt es in einer Pressemitteilung der ISRA VISION AG.

ISRA verstärke die eigene Technologiebasis mit neu- und weiterentwickelten Systemen. Durch gezielte Investitionen im Produktbereich Display-Inspektion verfüge das Unternehmen heute über ein speziell zugeschnittenes Portfolio für die automatisierte Qualitätssicherung von Dünnglas und spiegelnden Oberflächen. Diese Inspektionssysteme sind darauf ausgelegt, die hohen Qualitätsanforderungen bei der Produktion modernster Dünngläser für Displayanwendungen zuverlässig zu erfüllen. Der steigende Bedarf an Displayglas-Komponenten macht die Qualitätssicherung dieser Produkte zu einem strategischen Wachstumsmarkt - insbesondere in den Produktionszentren in China, Taiwan und Korea.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.17 15:35 V10.9.3-2