Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© creasencesro dreamstime.com Markt | 17 April 2018

Neues Büro von Elbit Systems in der Bundeshauptstadt

Das Technologie-Unternehmen Elbit Systems eröffnet ein Büro in Berlin. Damit sollen die Aktivitäten auf dem deutschen Markt ausgeweitet werden.
Deutschland sei ein Schlüsselmarkt und von großer Bedeutung für das beständige Wachstum und die Präsenz von Elbit Systems in Europa, so Ran Kril, Executive VP für International Marketing & Business Development. Nach über einem Jahrzehnt in Deutschland mit Schwerpunkt auf Aufbau eines Kundenstamms aus den Bereichen Technologie, Industrie und Wirtschaft soll das neue Büro von Elbit Systems in Berlin das wachsende Engagement des Unternehmens auf dem Markt unterstützen. Durch die Übernahme des langjährigen wehrtechnischen Anbieters für die Bundeswehr, Telefunken RACOMS, im Jahr 2004 und die Beziehungen zur deutschen Verteidigungsbranche hat Elbit Systems nach eigenen Angaben seine Geschäfte in Deutschland auf eine solide Basis stellen können.

Die Präsenz des Unternehmens auf dem deutschen Markt soll die erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Programmen für die Bundeswehr ermöglichen. Hierzu gehört unter anderem die Lieferung von taktischen Funkgeräten und moderner elektrooptischer Systeme für den Infanteristen der Zukunft. In Zusammenarbeit mit der DIEHL BGT Defense soll auch die Entwicklung und Lieferung gerichteter Selbstschutzsysteme vor Infrarotbedrohungen (DIRCM) für den Militärtransporter A400M von Airbus voran gebracht werden.

Elbit Systems wolle seine Erfahrung einbringen, um den Streitkräften robuste, präzise und vernetzte Lösungen zu bieten, so Ran Kril weiter.

Elbit Systems ist ein internationales Hochtechnologie-Unternehmen, das an vielen Verteidigungs-, Heimatschutz- und Wirtschaftsprogrammen auf der ganzen Welt beteiligt ist.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1