Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Festo Markt | 16 April 2018

Festo investiert kräftig und schafft 350 neue Arbeitsplätze

Festo steckt USD 90 Millionen in die Erweiterung seines regionalen Service- und Fertigungszentrums in Mason, im US-Bundesstaat Ohio, das haben die 22.000-Einwohner Stadt Mason in der Nähe von Cincinnati und das Unternehmen Festo angekündigt.
Der in Deutschland ansässige Konzern Festo hat sich auf Automatisierungstechniken spezialisiert. Festo wird sein bestehendes regionales Service- und Fertigungszentrum in Mason um rund 32.000 Quadratmeter erweitern und seine Kapazität verdreifachen. Außerdem sollen in den kommenden fünf Jahren weitere 350 Arbeitsplätze entstehen.

Der Bau erfolgt in zwei Phasen. Mit der Fertigstellung rechnet man bis 2024.

2015 hatte das Unternehmen eine USD 50 Millionen teure Produktionsstätte in Mason eröffnet.

Das starke Marktwachstum in Nordamerika erfordere den Ausbau der Logistik- und Produktionskapazitäten, so Oliver Ring, Global Senior Vice President Supply Chain und Logistik bei Festo. Damit werde die Produkt- und Servicequalität für die Kunden sichergestellt. "Wir sind stolz darauf, diesen Ausbau in Mason bekannt zu geben, wo sich unser Team willkommen und zu Hause fühlt. Wir freuen uns auf eine lange Zukunft der Zusammenarbeit und des Erfolgs“, so Ring weiter.

Neuer Chief Operating Officer auf dem Mason-Campus wird Dr. Nikolas Gebhardt. Er löst Yannick Schild ab, der noch bis Juni im Vorstand verbleibt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1