Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Airbus (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 08 März 2018

Airbus: 3'700 Stellen von Produktionsanpassung betroffen

Airbus hat nun die Anpassung der Produktionsraten in den Programmen A380 und A400M bestätigt. Der neue Produktionsplan sieht ab 2020 die Fertigung von sechs A380 und acht A400M pro Jahr vor. Aktuell geht Airbus davon aus, dass maximal 3.700 Stellen betroffen sind.
Diese betreffe vor allem Standorte in den Heimatländern des Unternehmens in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien. Airbus sei zuversichtlich, den meisten der betroffenen Mitarbeitern in Programmen, die sich derzeit im Hochlauf befinden, neue Stellen innerhalb des Unternehmens anbieten zu können.

Die Anpassung der A380-Produktionsrate folgt auf einen kürzlich erhaltenen Auftrag, der für das Programm in den kommenden Jahren Planungssicherheit bietet. Wie bereits angekündigt, kann Airbus die A380 mit einer Rate von sechs Maschinen pro Jahr industriell effizient produzieren. Auf Basis dieser Rate ist es Airbus möglich weitere Verkaufskampagnen zu führen, die zu einer Erhöhung der Produktion führen könnten, schreibt das Unternehmen.

Im A400M-Programm wird die Produktion ab 2020 auf acht Maschinen pro Jahr angepasst, nach Produktionsraten von fünfzehn A400M im Jahr 2018 und elf im Jahr 2019. Diese Anpassung basiere auf Gesprächen mit den A400M-Erstkundennationen. Airbus verfolge Exportmöglichkeiten, die dieses Auslastungsniveau anheben könnten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2