Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© phoenix solar Markt | 27 Februar 2018

Phoenix Solar: Insolvenzverfahren eröffnet

F├╝r den Solarzulieferer Phoenix Solar AG wurde am 27. Februar 2018 das Insolvenzverfahren er├Âffnet.
"Das Amtsgericht M├╝nchen hat soeben das Insolvenzverfahren ├╝ber das Verm├Âgen der Phoenix Solar AG (Az.: 1500 IN 3368/17). er├Âffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Jaff├ę, M├╝nchen, bestellt", schreibt das Unternehmen in einer Kurzmeldung.

Am 13. Dezember 2017 hatte das Unternehmen aus Sulzenmoos einen Insolvenzantrag gestellt. Als Grund wurden damals gescheiterte Verhandlungen mit einem US-amerikanischen Kunden angef├╝hrt. "Nach Ziehung von projektbezogenen Akkreditiven im Umfang von rund 8 Mio. USD durch einen gro├čen Kunden der Phoenix Solar Inc. (der Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG in den USA) ist die Muttergesellschaft Phoenix Solar AG mit Erstattungsanspr├╝chen der ausstellenden Banken in gleicher H├Âhe konfrontiert. Dies ├╝bersteigt die finanziellen M├Âglichkeiten der Phoenix Solar AG, f├╝hrt daher zur Zahlungsunf├Ąhigkeit und zwingt den Vorstand, Insolvenz anzumelden."

Versuche der Unternehmensf├╝hrung, mit dem erw├Ąhnten US-Kunden und dem Bankenkonsortium in Deutschland zu einer L├Âsung zu kommen, seien erfolglos geblieben.
Weitere Nachrichten
2018.11.21 11:24 V11.9.8-1