Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© aydindurdu dreamstime.com Komponenten | 26 Februar 2018

eyeSight Technologies und SEAT kooperieren bei Fahrtsicherheit

eyeSight Technologies kooperiert mit dem spanischen Autobauer SEAT. Die beiden Unternehmen wollen eine fortschrittliche Cockpit-Sensortechnologie entwickeln, die Anzeichen von Ablenkung und M├╝digkeit beim Fahrer erkennt und entsprechende Sicherheitsma├čnahmen einleitet.
Durch Infrarotsensoren und modernste Computertechnologie ├╝berwacht das System von eyeSight die Aufmerksamkeit des Fahrers und erkennt, wenn er abgelenkt ist. Zudem erkennt die Technologie Anzeichen von M├╝digkeit und die Blickrichtung des Fahrers. Diese intelligenten Funktionen werden durch neuartiges Maschinenlernen sowie detaillierte Computer-Vision erm├Âglicht. Dadurch kann die eyeSight-L├Âsung das Fahrzeugsystem in Echtzeit informieren, sobald sie M├╝digkeit oder Ablenkung registriert. Das Fahrzeug k├Ânne dann durch proaktive Sicherheitsma├čnahmen eingreifen und z.B. eine Wecksequenz aktivieren.

"Wir freuen uns ├╝ber die Chance, mit SEAT zusammenzuarbeiten, um Autofahrern ein m├Âglichst nat├╝rliches und sicheres Fahrerlebnis zu bieten", sagt Gideon Shmuel, CEO von eyeSight Technologies. "Unsere Erfahrung im Bereich computergest├╝tzte Aufmerksamkeitserkennung und unsere Vision f├╝r eine intelligente Steuerung der Cockpitumgebung werden das Fahrerlebnis verbessern und dazu beitragen, dass Fahrer nicht abgelenkt werden. Da sich teilautonomes Fahren immer mehr durchsetzt, ist es unerl├Ąsslich, Fahrererkennungstechnologie von h├Âchster Qualit├Ąt bereitzustellen."

"Die Zusammenarbeit von SEAT mit eyeSight Technologies unterstreicht unser Engagement f├╝r die Sicherheit von Autofahrern", erkl├Ąrt Stefan Ilijevic, Head of Innovation and Patent Department bei SEAT. "Ablenkung und M├╝digkeit sind f├╝r mehr als 30 Prozent aller Verkehrsunf├Ąlle verantwortlich. Mit Hilfe der fortschrittlichen Fahrererkennungstechnologie von eyeSight wollen wir diese Unfallursachen deutlich reduzieren, um das Fahren sicherer zu machen."
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2