Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© saniphoto dreamstime.com Markt | 09 Februar 2018

JA Solar möchte Präsenz in Osteuropa ausbauen

JA Solar hat mit Manitu Solar einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Das Unternehmen will auf den osteuropäischen Märkten Fuss fassen.
Der ungarische PV Distributor Manitu Solar verfügt über ein Händlernetzwerk mit über 300 ortsansässigen nachgeschalteten Unternehmen und soll die Solarmodule von JA Solar vertreiben.

Norbert Nagy, Geschäftsführer von Manitu Solar kommentiert: „Manitu Solar arbeitet ausschließlich mit Tier-1 Zulieferern zusammen, um unseren Kunden beste Qualität und Service anzubieten. JA Solar ist für seine hohe Umwandlungseffizienz, hohe Produktionsleistung, sowie äußerst zuverlässige Solarmodule bekannt. Ihre Firmenphilosophie ist hochgradig mit unserer vereinbar. Wir glauben, dass unsere Kooperation die Akzeptanz von erneuerbarer Energie in Ungarn und anderen osteuropäischen Ländern vorantreiben wird.“

Der Vizepräsident von JA Solar, Cao Bo, sagt: „JA Solar hat etwa einen Anteil von 10% am Weltmarkt für Solarprodukte. Wir haben weltweit über 20 regionale Geschäftsstellen und Produktionsanlagen und bieten unsere Produkte in über 100 Ländern an. Wir freuen uns, langfristige Partnerschaften mit Vertriebshändlern einzugehen, die unsere Vision zur weltweiten Entwicklung von erneuerbarer Energie teilen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2