Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rheinmetall / german naval yards Markt | 02 Februar 2018

Susanne Wiegand wechselt zu Rheinmetall Defense

Susanne Wiegand ist mit Wirkung zum 1. MĂ€rz 2018 zum Mitglied des Bereichsvorstands von Rheinmetall Defence mit ZustĂ€ndigkeit fĂŒr die Division Electronic Solutions ernannt worden.
Zugleich ist sie zur Vorsitzenden der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Rheinmetall Electronics GmbH in Bremen bestellt. In beiden Funktionen tritt sie die Nachfolge von Gordon Hargreave an, der als Mitglied im Rheinmetall Defence Vorstand den weiteren Ausbau des internationalen GeschĂ€fts in Asien betreiben soll und in der Region den 'Hub Asien' aufbauen wird.

Susanne Wiegand war von April 2007 bis Dezember 2017 GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Werftengruppe German Naval Yards (GNY). In dieser Funktion fĂŒhrte sie erfolgreich die drei Traditionswerften German Naval Yards Kiel (ehemals HDW-Gaarden), Nobiskrug und Lindenau zu einer Werftengruppe zusammen. Überdies war Frau Wiegand fĂŒr das Defence-GeschĂ€ft verantwortlich und zugleich CFO der Unternehmensgruppe. Vor ihrem Engagement bei GNY war die Diplom-Kauffrau in der Managementberatung, bei T-Systems und bei Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS) tĂ€tig.

In ihrer neuen Verantwortung bei Rheinmetall ist sie fĂŒr die Division Electronic Solutions zustĂ€ndig, in der die elektronischen Komponenten und Systemlösungen und das FlugabwehrgeschĂ€ft sowie die AktivitĂ€ten im Bereich Simulation und Ausbildung der Defence-Sparte von Rheinmetall gebĂŒndelt sind. Die Division erwirtschaftete mit 3'000 Mitarbeitern einen Umsatz von zuletzt rund EUR 700 Millionen. Neben Bremen verfĂŒgt die Division Electronic Solutions ĂŒber grĂ¶ĂŸere Standorte und Tochtergesellschaften in ZĂŒrich, Rom sowie in den USA, Skandinavien, Australien und in Asien.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2