Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stevanovicigor dreamstime.com Design Analysen | 17 Januar 2018

Automobilkonjunktur 2017 mit guter Jahresbilanz

Weltweit hat sich das AutomobilgeschÀft im Jahr 2017 positiv entwickelt.
In China legte der Markt erneut zu. In Europa (EU28+EFTA) hat der Automobilabsatz das höchste Niveau seit 2007 erreicht. Auf dem japanischen Pkw-Markt wurden 2017 deutlich mehr Fahrzeuge abgesetzt als im Vorjahr. Auch Indien verbuchte ein krĂ€ftiges Plus. Die MĂ€rkte in Brasilien und Russland haben sich im Jahresverlauf ebenfalls mit guten Wachstumsraten zurĂŒckgemeldet. Lediglich die VerkĂ€ufe in den USA gaben leicht nach, sie liegen aber immer noch auf einem hohen Niveau.

Matthias Wissmann, PrĂ€sident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), sagte: „Insgesamt war 2017 ein gutes Automobiljahr. FĂŒr 2018 rechnen wir damit, dass der Pkw-Weltmarkt um 1 Prozent auf 86 Millionen Einheiten wachsen wird.“

In Europa wurden im Gesamtjahr 2017 15,6 Mio. Einheiten verkauft, das sind rund 3 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Dezember lag der Pkw-Absatz in Europa bei rund 1,1 Mio. Einheiten, ein Minus von 5 Prozent. Allerdings standen weniger Arbeitstage zur VerfĂŒgung als im Vorjahresmonat. Von den großen VolumenmĂ€rkten konnte lediglich Spanien zulegen (+6 Prozent). Frankreich (-1 Prozent), Deutschland (-1 Prozent) und Italien (-3 Prozent) verbuchten RĂŒckgĂ€nge. Großbritannien lag abermals deutlich im Minus (-14 Prozent).

Dazu Wissmann: „In Europa zeigt sich die bessere wirtschaftliche Lage auch auf den Pkw-MĂ€rkten. Großbritannien allerdings kann das hohe Niveau der vergangenen Jahre nicht halten. Hier werden die Unsicherheiten durch die Brexit-Diskussion deutlich.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.05 15:01 V11.10.4-2