Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© M+W Group Komponenten | 15 Dezember 2017

BMBF fördert Forschungsprojekt Fab4Lib

Ein Konsortium aus 17 Unternehmen und Forschungsinstituten wird im Januar 2018 mit der Erforschung und Entwicklung von Prozessen f├╝r eine Gro├č-Serienfertigung f├╝r Lithium-Ionen Batteriezellen beginnen.
Das Projekt hat zum Ziel, innovative L├Âsungen entlang der Wertsch├Âpfungskette der Lithium-Ionen-Technologie zu erforschen und diese in Demonstratoren zu validieren. Das Projekt wird geleitet von der TerraE Holding GmbH, die auch plant, die erarbeiteten Ergebnisse sukzessive und zeitnah in einer Gro├čserienproduktion in eigenen Fabriken umzusetzen. Das Projekt mit einem Umfang von EUR 12,1 Millionen wird vom Bundesministerium f├╝r Bildung und Forschung (BMBF) mit EUR 5,5 Millionen gef├Ârdert und wird eine Laufzeit von 18 Monaten haben. "Das BMBF unterst├╝tzt mit dem Projekt 'Fab4LibÔÇś den Aufbau einer Batteriezellproduktion in Deutschland. Ziel ist es, deutsche Unternehmen bei der Versorgung mit Batteriezellen zu unterst├╝tzen. Gerade f├╝r die Automobilhersteller ist dies von zentraler Bedeutung. Die Batterie stellt einen gro├čen Teil der Wertsch├Âpfung von Elektrofahrzeugen dar", so der Parlamentarische Staatssekret├Ąr im Bundesministerium f├╝r Bildung und Forschung, Thomas Rachel MdB. Am Ende des Projektes soll eine konkurrenzf├Ąhige Produktionseinheit mit einer Produktionskapazit├Ąt von 6 GWh p.a. entwickelt worden sein. Diese Einheit k├Ânnte zuk├╝nftig dort modular und vielfach aufgebaut werden, wo die entsprechende Kapazit├Ąt ben├Âtigt werde.
Partner im Projekt Fab4Lib: TerraE Holding GmbH, StreetScooter GmbH, BMZ Batterien-Montage-Zentrum GmbH, SGL, CARBON GmbH, Umicore AG & Co. KG, Custom Cells Itzehoe GmbH, Litarion GmbH, M+W Group GmbH, Manz AG, Siemens Aktiengesellschaft, ThyssenKrupp System Engineering GmbH, Westf├Ąlische Wilhelms-Universit├Ąt M├╝nster, Chair of Production Engineering of EMobility Components (PEM) der Rheinisch-Westf├Ąlische, Technische Hochschule Aachen (RWTH), Zentrum f├╝r Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-W├╝rttemberg (ZSW), ├ľko-Institut, Institut f├╝r angewandte ├ľkologie e.V. und die assoziierten Partner Solvay Fluor GmbH und Leclanch├ę GmbH
Weitere Nachrichten
2019.03.15 12:31 V12.5.5-1