Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© phoenix solar Markt | 08 Dezember 2017

Phoenix Solar muss Insolvenz anmelden

Phoenix Solar ist mit Erstattungsanspr√ľchen in H√∂he von USD 8 Millionen konfrontiert, nachdem ein US Kunde Akkreditive f√ľr ein Projekt gezogen hat, was die Zahlungsunf√§higkeit des Unternehmens zur Folge hat.
Nach Ziehung von projektbezogenen Akkreditiven im Umfang von rund 8 Mio. USD durch einen gro√üen Kunden der Phoenix Solar Inc. (der Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG in den USA) ist die Muttergesellschaft Phoenix Solar AG mit Erstattungsanspr√ľchen der ausstellenden Banken in gleicher H√∂he konfrontiert. Dies √ľbersteigt die finanziellen M√∂glichkeiten der Phoenix Solar AG, f√ľhrt daher zur Zahlungsunf√§higkeit und zwingt den Vorstand, Insolvenz anzumelden.

Der Vorstand werde im Laufe der kommenden Woche beim zust√§ndigen Amtsgericht M√ľnchen Insolvenz anmelden.

Versuche der Unternehmensf√ľhrung, mit dem erw√§hnten US-Kunden und dem Bankenkonsortium in Deutschland zu einer L√∂sung zu kommen, w√§ren erfolglos geblieben.
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-1