Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© yazaki Komponenten | 31 Oktober 2017

Yazaki expandiert in Litauen

Der Hersteller von Fahrzeugkabelsystemen Yazaki erweitert seine ProduktionskapazitĂ€t in der Klaipėda FEZ (Litauen).
Das japanische Unternehmen plant zudem die Einstellung von 400 neuen Mitarbeitern, sowohl fĂŒr die Produktion als auch fĂŒr Spezialisten. um die Herstellung von KabelbĂ€umen fĂŒr Daimler (Mercedes-Benz) zu ĂŒbernehmen. "Die Entscheidung, das Daimler-Projekt dem Werk in Klaipėda zu ĂŒbergeben, wurde im Hinblick auf die erfolgreiche Arbeitsweise und Arbeitskultur des Unternehmens getroffen. Über einen Zeitraum von 20 Jahren wurden weder Lieferungen von KabelbĂ€umen zurĂŒckgeschickt, noch bemĂ€ngelten Volvo-Kunden die ProduktqualitĂ€t. Außerdem gelten unsere Mitarbeiter in anderen LĂ€ndern als fleißige, verantwortungsbewusste, engagierte und ehrliche Mitarbeiter. Viele Spezialisten aus unseren Abteilungen wechseln erfolgreich in andere Fabriken der Yazaki-Gruppe in Europa (Deutschland, Belgien, Schweden, Frankreich usw.)", wird Jurgita Galinskienė, stellvertretende Generaldirektorin von Yazaki Wiring Technologies Lietuva, in einem Bericht von Invest Lithuania zitiert. Das Unternehmen produziert derzeit Kabelbaumsysteme fĂŒr Volvo- und Renault-Lkw in Klaipėda, wo mehr als 1'000 Mitarbeiter beschĂ€ftigt sind.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-2