Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Tesla Markt | 24 Oktober 2017

Tesla: Produktion in China in greifbarer Nähe

Der Elektroautohersteller hat erneut bekrĂ€ftigt, dass man mit der Stadtregierung von Shanghai ĂŒber die Errichtung einer Fabrik in der Region spreche.
Eine Einigung erwarte Tesla bis Ende des Jahres 2017, heißt es in einem Bericht von Reuters.

China ist einer der grĂ¶ĂŸten und am schnellsten wachsenden MĂ€rkte der Welt wenn es MobilitĂ€t und Autos geht. Eine Fabrik in der Region könnte dem Hersteller dabei helfen, auf dem EV-Markt des Landes etwas zu bewegen. Es ist noch nicht allzu lange her, dass es China auslĂ€ndischen Autoherstellern nicht erlaubt hat, Fabriken im Land zu besitzen. Um die Produktion von Elektro- und Hybridfahrzeugen zu fördern, hat die chinesische Regierung jetzt jedoch erwogen, Fabriken in sogenannten Freihandelszonen zu erlauben, die zu 100 Prozent in der Hand von auslĂ€ndischen Unternehmen sind.

Selbst bei einem Tesla-Werk in einer Freihandelszone mĂŒsste das Unternehmen jedoch einen Zoll von 25 Prozent zahlen (China erhebt einen Importzoll von 25 Prozent auf alle importierten Fahrzeuge); aber eine Fabrik in China könnte die Produktionskosten des Unternehmens senken.

Tesla kommentierte den Bericht nicht weiter und verwies die Medien auf eine im Juni abgegebene ErklÀrung, dass das Unternehmen "gemeinsam mit der Stadtregierung von Shanghai die Möglichkeit erforsche, eine ProduktionsstÀtte in der Region zu errichten, die dem chinesischen Markt dient".
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2