Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Infineon Embedded | 17 Mai 2017

CIPOS™ Mini von Infineon

Die Infineon Technologies AG prĂ€sentiert das neue CIPOSℱ Mini mit integrierter Leistungsfaktorkorrektur (power factor correction, PFC).
Das ist eine ProduktankĂŒndigung von Infineon Technologies AG. Allein der Emittent ist fĂŒr den Inhalt verantwortlich.
Das intelligente Leistungsmodul (IPM) kombiniert einen Boost-Wandler und einen 3-Phasen-Wechselrichter in einem GehĂ€use. Mit der integrierten PFC-Stufe reduziert der CIPOS Mini IPM die SystemgrĂ¶ĂŸe sowie die Anzahl der benötigten Bausteine. Der damit zur VerfĂŒgung stehende Platz auf der Leiterplatte kann fĂŒr weitere Komponenten genutzt werden. Der IPM ist ausgelegt fĂŒr die Steuerung von Induktionsmotoren und Permanentmagnet-Synchronmotoren mit einphasiger PFC in Antrieben mit variabler Drehzahl. Diese finden sich typischerweise in Anwendungen wie Klimaanlagen und Motoren mit geringer Leistung von bis zu 2 kW.

Der PFC-IGBT des CIPOS Mini nutzt eine externe Treiberschaltung, womit Kunden die Schaltleistung optimieren können. Der Wechselrichter verfĂŒgt ĂŒber Trenchstopℱ IGBTs in Kombination mit einem optimierten Silicon-on-insulator-(SOI)-Gate-Treiber fĂŒr hervorragende elektrische Performance. Die mit PFC ausgestatteten CIPOS Mini IPMs sind erhĂ€ltlich fĂŒr Nennströme von 4 A, 6 A, 10 A und 15 A. Entwickler können wĂ€hlen zwischen einer PFC-Schaltfrequenz von 20 kHz bis 40 kHz. Das GehĂ€use ist speziell fĂŒr Leistungsanwendungen konzipiert, die eine gute WĂ€rmeleitung und galvanische Trennung benötigen. Es gewĂ€hrleistet darĂŒber hinaus eine geringe elektromagnetische Emission und unterstĂŒtzt den Überlastschutz.

Je nach Nennleistung sind CIPOS Mini IPMs entweder in DCB oder Fullpack erhĂ€ltlich. Beide Varianten integrieren Überstromschutz, eine Sperrfunktion fĂŒr Unterspannung und interne TemperaturĂŒberwachung. Dies gewĂ€hrleistet ein hohes Schutzniveau und Ausfallsicherheit im Betrieb. DarĂŒber hinaus vereinfachen die ebenfalls integrierten Bootstrap-Dioden fĂŒr die Highside-Treiber das Systemdesign und reduzieren die Gesamtsystemkosten.

VerfĂŒgbarkeit
Die CIPOS Mini IPMs mit integrierter PFC-Stufe sind ab Juni 2017 lieferbar als Bausteine mit 10 A und 15 A. Bausteine mit 4 A und 6 A stehen im Laufe des dritten Quartals 2017 zur VerfĂŒgung. Der neue CIPOS Mini IPM wird auf der PCIM 2017 vorgestellt. Weitere Informationen sind erhĂ€ltlich unter www.infineon.com/IPM.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2