Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© yuriy chaban dreamstime.com Markt | 04 Mai 2017

Infineon: Überdurchschnittliches Umsatzwachstum 2Q/2017

Das zweite Quartal des GeschĂ€ftsjahres 2017, das am 31. MĂ€rz 2017 endete, hat die Infineon Technologies AG mit einem saisonal ĂŒberdurchschnittlichen Umsatzwachstum und höheren Ergebnis abgeschlossen.
Dies verdankte das Unternehmen vor allem der krĂ€ftigen Nachfrage bei Automotive, Industrie und Stromversorgungen. „Die erfreuliche Marktentwicklung, die wir im ersten Quartal des GeschĂ€ftsjahres gesehen haben, hat sich im zweiten Quartal fortgesetzt. Die Auftragslage stimmt uns optimistisch und wir haben die Jahresprognose angehoben“, sagt Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands von Infineon. „Neben dem nach wie vor sehr starken AutomobilgeschĂ€ft kommt nun auch die Nachfrage nach unseren Lösungen fĂŒr Industrieanwendungen, Stromversorgungen und HaushaltsgerĂ€te richtig in Schwung. Ganz besonders freuen wir uns ĂŒber die positive Resonanz der Kunden auf unseren neuen Siliziumkarbid-Mosfet. Das bestĂ€tigt uns, dass wir mit unseren Verbindungshalbleitern die richtige Strategie verfolgen.“ Im zweiten Quartal des GeschĂ€ftsjahres 2017 stieg der Umsatz gegenĂŒber dem Vorquartal um 7 Prozent von EUR 1'645 Mio. auf EUR 1'767 Mio. FĂŒr das dritte Quartal 2017 erwartet sich das Unternehmen einen Umsatzanstieg von 3 Prozent (+/- 2 Prozentpunkte) gegenĂŒber dem Vorquartal mit einer Segmentergebnis-Marge von 17,5 Prozent in der Mitte der Umsatzspanne. FĂŒr das gesamte GeschĂ€ftsjahr 2017 wird bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,10 eine Umsatzsteigerung von 8 bis 11 Prozent gegenĂŒber dem Vorjahr mit einer Segmentergebnis-Marge von 17 Prozent im Mittelpunkt der Umsatzspanne erwartet. © Infineon
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2